Sonntag, 14. September 2014

Schmandkuchen mit Kirschen



Irgendwas ist ja immer......
Da lässt mich mein Rücken mal in Ruhe - da segel ich die Kellertreppe runter....
Brot- und Brötchenteig kneten fällt deshalb z.Z. mit lädierter Schulter leider aus.

Aber backen wollte ich trotzdem. Also suchte ich mir ein leckeres Kuchenrezept - passend für den Sonntagskaffee.

Zutaten

100g weiche Butter
175g Zucker
2 Eier
100g Mehl
1 Prise Salz
1 Tl Backpulver
375ml Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 Becher Schmand a 200g
1 Glas Sauerkirschen/ Schattenmorellen ( 720ml )
2 Pck. roter Tortenguss

 Quelle:

In Anlehnung an das Rezept: Schmandkuchen mit Kirschen aus der Zeitschrift " Chefkoch" Ausgabe Juli 2014

Das Rezept stammt von dem User "HAIR" aus dem Forum Chefkoch.de

Zubereitung

100g vom Zucker mit der Butter schaumig rühren. Nacheinander Eier, Mehl, Salz und Backpulver dazugeben und alles miteinander glatt rühren.
Anschließend den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform geben und bei 200°C mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen.

Nun einen Pudding herstellen aus Milch, 30g Zucker und Puddingpulver. Danach den Schmand unterheben und die gesamte Masse auf dem noch warmen Kuchenboden verteilen.

Kirschen abtropfen lassen und auf den Schmand-Pudding geben.

Den aufgefangenen Kirschsaft auf 500ml mit Wasser auffüllen, mit 40g Zucker und Tortenguss glattrühren und aufkochen und anschließend auf den Kirschen verteilen.

Kühl gestellt ist er für den späteren Sonntagskaffee ein Hochgenuss!!!!!!!










Kommentare:

  1. Der sieht aber guuuut aus, ich mag gerne solche Kuchen mit Glibber obendrauf! Und das Rezept so schön mit anschaulichen Bildern präsentiert. Toll!

    Brotstern-Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sternchen,

      dankeschön :-)
      Das Tolle ist, dass er überhaupt nicht zu süß, sondern prima fruchtig schmeckt.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Hallo Christian,

    der Kuchen sieht super lecker aus und ist genau unser Geschmack.
    Den werde ich schnellstmöglich mal testen.

    Vor allem wünsche ich Dir gute Besserung! Hoffe es ist nichts Ernstes?

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      alles was nicht tötet, härtet ab - in meinem Fall "nur" eine Schulterprellung....

      Prima, dass dir mein Kuchen gefällt. Heute gab es ein Restchen für den, der am schnellsten war - der Rest der Familie guckte in die Röhre und forderte schnellstmöglichst Nachschub - mal sehen.....

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  3. Das sieht wirklich sehr lecker aus. Schade, dass Sonntag heute gerade vorbei ist und ich in der Woche nicht backe.
    Das probier ich aber demnächst aus. Schmandkuchen esse ich sehr gern und die Kirschen passen super dazu. Ist bestimmt schnell zubereitet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      der Feiertag heute eignet sich optimal zum Backen!
      Du hast recht - der Kuchen ist ruckzuck fertig und schmeckt sehr lecker!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  4. Hallo Christian,
    tolles Törtchen, das ich mir gut für den kommenden sonnigen Sonntag vorstellen kann. Die Kirschmenge wird aber verdoppelt ;-)
    Meine Gäste können sich schonmal freuen. Dazu gibt's den Aprikosenschlupf von Linda Brotstern - und der Nachmittag wird perfekt.

    Danke und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,

      ich hoffe, du und deine Gäste waren zufrieden.
      Doppelte Kirschmenge hört sich sehr gut an.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  5. Toller Kuchen!! Ich verkaufe im Sommer einen ähnlichen Kuchen. Als Boden nehme ich Schokoladenteig. Passt auch gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo baeckersuepke,

      die Idee mit dem Schokoladenteigboden habe ich am 01.10. zum Geburtstag unseres Mittleren direkt umgesetzt und anstatt Kirschen Pfirsiche genommen - suuuuuuuuper!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  6. Hallo Christian,
    war in Urlaub und kam jetzt erst zum Lesen.
    Gute Besserung!!
    und: tolles Rezept!

    Gruß
    Harald

    AntwortenLöschen