Donnerstag, 10. Januar 2013

Basler Brot




Auf den ersten Blick ist dieses Brot recht unscheinbar, aber

der Inhalt macht´s:

2 verschiedene Sauerteige - vereint in einem Rezept - ergeben ein gut säuerliches, aromatisches Brot!


Zutaten:

Weizensauerteig  ( DEF )

60g Weizenmehl T1050
60g Wasser, warm
  6g Anstellgut

Roggensauerteig  ( DEF )

150g Roggenmehl T 1150
150g Wasser, warm
  15g Anstellgut

Teig

         Weizensauerteig
         Roggensauerteig
240g Roggenmehl T 1150
540g Weizenmehl T 1050
460g Wasser, warm
  20g Hefe
  20g Salz

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept: Basler Brot aus dem Buch "Brot & Sauerteig - Rezepturen"


Zubereitung:

Weizensauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15-24 Stunden reifen lassen.

Roggensauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15-24 Stunden reifen lassen.


Teig

Alle Zutaten 2 Minuten mit dem Spiralkneter auf niedrigster und dann 4 Minuten auf zweiter Stufe verkneten.
Den Teig 20 Minuten abgedeckt mit Folie zur Gare stellen.
Nach der Gare den Teig in zwei gleichschwere Teile teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund wirken.

Mit dem Schluss nach oben in ein leicht bemehltes Zwillings-Gärkörbchen legen und abgedeckt mit Folie 45 Minuten zur Gare stellen.
Den Rohling auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit viel Schwaden bei 260°C in den Ofen schieben und fallend auf 200°C in 60 Minuten fertig backen.








Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    Es wundert mich, daß zu diesem guten Brot noch keine Kommentare abgegeben wurden. Ich habe es gestern gebacken und es ist mir - im Gegensatz zu meinem ersten Roggensaftbrot-Fiasko (ich habe Dir vor ein paar Tagen davon berichtet) - auf Anhieb gelungen.
    Ich bin inzwischen ganz begeistert von Deinen Rezepten und werde in nächster Zeit ganz bestimmt noch mehr davon nachbacken.
    Falls Du mal was besonders interessantes hast, könntest Du mich benachrichtigen? Was backst Du so zur Zeit?
    Noch mal vielen Dank

    Liebe Grüße
    Regine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regine,

      es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt!

      Das Basler Brot ist wirklich klasse - dadurch, dass ich auch noch im Brotbackforum oder bei Chefkoch meine Backwerke zeige, bekomme ich auch dort reichlich Rückmeldungen...

      Eventuell kommt morgen ein neues Rezept, und damit gleichzeitig ein neues Kapitel meiner Backwelt hinzu - lass dich überraschen.....

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Hallo Christian,

    Bei chefkoch: bist Du Amboss100? - im Brotbackforum habe ich auch gerade angefangen mich umzusehen. Freut mich, Dir dann überall zu begegnen. Bis dann

    Regine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regine,

      bei Chefkoch bin ich "Amboss110"!
      Dann werden wir uns ja bestimmt öfter lesen ;-)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  3. Dieses Brot schmeckte uns ganz großartig, vielen Dank für das Rezept!

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen