Sonntag, 8. September 2013

Pflaumenkuchen vom Blech


Manchmal verirrt sich ja auch etwas anderes auf meinen Blog als Brot und Brötchen.
So auch heute, denn es ist Pfaumenzeit!

Unser Pflaumenbaum trägt Früchte wie noch nie - die Äste ächzen unter der Last.
Da habe ich heute ein wenig Abhilfe geschaffen und den ersten Pflaumenkuchen in diesem Jahr gebacken - mit Zimt und Zucker..... - und Sahne..... - ein Genuss!!!!!! 


Zutaten:

Teig

350g Weizenmehl T405
  15g Frischhefe
125g Milch, warm
  75g Zucker
  50g Butter
1 Ei Gr.L
Zitronenabrieb von einer Zitrone

Belag 

           Semmelbrösel
2500g Pflaumen, entkernt

Aufstreu

Zimt 
Zucker

Zubereitung:

Teig 

Alle Teigzutaten zu einem glatten Teig verkneten und 15 Minuten unter Folie ruhen lassen.
Nun den Teig ausrollen, auf ein mit Butter ausgestrichenes Backblech legen und den Rand etwas hochdrücken.
Auf den Teig die Semmelbrösel gleichmäßig verteilen und diesen dann abgedeckt mit Folie 25 Minuten gehen lassen.
Den Teig mit den entsteinten Pflaumen belegen und anschließend mit Zucker-/Zimtgemisch bestreuen.
Jetzt wird der Kuchen in den auf 200°C vorgeheizten Ofen geschoben und in 35 - 40 Minuten fertig gebacken.
Den noch heißen Kuchen nochmals mit Zucker-/Zimtgemisch bestreuen. 









Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    das sieht ja zum rein beißen aus, da könnte ich mir glatt ein Stück nehmen.

    Das ist wieder etwas für mich.

    Dieses Rezept wird getestet, denn ich liebe auch Pflaumen, oder Zwetschgen.

    Danke schön für das Rezept und die tollen Bilder.

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      und zum Pflaumenkuchen gehört eine ordentliche Portion Schlagsahne - hmmmmmmm!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen