Sonntag, 2. März 2014

LM - Brötchen


Vor vielen Monaten erhielt ich Lievito madre von einer lieben Userin aus dem Brotbackforum. Leider hatte ich mich wohl nicht so gut um diesen neuen Kühlschrankbewohner gekümmert, so dass er die Zusammenarbeit mit mir irgendwann beendete.

Gestern übergab mir der Postbote ein "lebendiges" Paket - mit LM, süßer Starter und Liquid Levain - von oben genannter Userin für erneute Weiterzucht- und Backversuche ( eigene Pralinchen waren auch dabei ;-) )

DANKESCHÖN  auch noch mal an dieser Stelle!!!!!!

Der Besitz dieser neuen Backhelfer ließ mir heute morgen keine Ruhe, so dass ich hier nun meinen neuen LM direkt an die Arbeit schickte.

Das Ergebnis ist beeindruckend: Die Brötchen sprangen wunderbar und rustikal auf, zeigen eine tolle Porung, haben eine krachende Kruste und schmecken herrlich! 

Zutaten:

Teig

500g Weizenmehl T812
  50g Roggenmehl T997
  50g LM (Lievito madre)
  10g Frischhefe
  11g Salz
  20g Sommerhonig
  20g Olivenöl
360g Wasser, warm





Wirkfett



Olivenöl 

Aufstreu

Weizenmehl
Sesam
Mohn

Zubereitung:

Teig 
 
Alle Teigzutaten 2 Minuten auf niedrigster und solange auf 3.Stufe des Spiralkneters kneten bis sich der Teig vom Schüsselboden gelöst hat.

Anschließend den Teig 30 Minuten in einer geölten Schüssel ruhen lassen, einmal dehnen und falten, 30 Minuten gehen lassen, nochmal falten und weitere 30 Minuten gehen lassen.
Nun den Teig in 12 gleich schwere Stücke teilen, auf einer geölten Arbeitsfläche locker rundwirken, mit dem Schluss nach unten für 35 Minuten zur Gare stellen und dabei die Oberfläche leicht mit Öl abstreichen, so dass die Oberfläche des Teigs nicht austrocknet.
Daraufhin die Rohlinge mit dem Schluss in Weizenmehl, Sesam oder Mohn drücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, Schluss ist oben, mit Schwaden in den auf 230°C ( Ober- und Unterhitze ) vorgeheizten Backofen schieben und in ca. 16-18 Minuten fertigbacken.




















Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    die Brötchen sehen aber lecker aus, da könnte ich gerade mal zugreifen.

    Hört sich schwierig für mich an.

    Muß man das ansetzen wie Sauerteig?

    Habe Deine Backkünste schon vermisst!

    Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe LM vor kurzem nach folgendem Rezept erfolgreich hingekommen. http://www.hefe-und-mehr.de/2012/08/lievito-madre/

    AntwortenLöschen
  3. wie es der Zufall will ist mir gestern auch ein LM zugelaufen :) und dann musste ich sofort dein Rezept ausprobieren. Leider sind sie mir optisch nicht so perfekt gelungen wie dir, aber sonst sind sie klasse.

    lg
    Gerda

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie habe ich deine tollen LM-Brötchen verpasst! Ich muss dir aber nachträglich sagen, wie gut sie mir gefallen...
    Schön, dass du wieder einen LM hast, es backt sich einfach besser damit, finde ich!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    AntwortenLöschen