Sonntag, 24. Februar 2013

Rietberger Landbrötchen



Dank Stress und Grippe habe ich eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gebacken.
Meine Familie wurde schon ungehalten - meint sie doch mittlerweile, dass meine Brötchen und Brote besser schmecken als vom Bäcker.

Nun bin ich wieder einigermaßen in der Spur und deshalb habe ich mich heute an diese leckeren Brötchen zum Frühstück begeben.

Die Familie ist wieder glücklich und ich bin es auch, denn die Brötchen waren sehr lecker.



Zutaten:

Sauerteig


65g Weizenmehl T550
65g Wasser
13g Anstellgut

Teig

         Sauerteig
550g Weizenmehl T 550
140g Roggenmehl T 997
    8g Backmalz
  10g Frischhefe
  13g Salz
  10g Olivenöl
345g Wasser, warm

Zubereitung:

Weizensauerteig ( DEF )

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15 - 24 Stunden bei 26°C reifen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten 3 Minuten auf niedrigster und 8 Minuten auf 2. Stufe des Spiralkneters verkneten.
Nun den Teig 20 Minuten abgedeckt mit Folie ruhen lassen.
Nach der Ruhe den Teig in 14 gleichschwere Teile teilen, leicht rundwirken und 20 Minuten abgedeckt mit Folie gehen lassen.
Anschließend die Teiglinge oval und mit spitzen Enden formen, mit dem Schluss nach unten auf ein Gärtuch legen und abgedeckt mit dem Tuch für 45 Minuten zur Gare stellen.
Die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, ca. 1mm tief einschneiden, in den auf 235°C vorgeheizten Ofen mit Schwaden schieben und in ca. 18- 20Minuten fertigbacken. 5 Minuten vor Backende die Ofentür kurz öffnen um die Schwaden abzulassen.


 
 


 

 

 
















Kommentare:

  1. Lieber Christian,
    da hat es dich erwischt! Man hört es ja überall.
    Ich habe dich jeden Tag " angeklickt "!! Und heute endlich mal wieder schöne Brötchen. Ob Rietberg weiß, dass sie einen Bürger haben, der viele seiner Backwaren nach seiner Stadt benennt??????????? Und jetzt legst du das Messer gleich dazu, damit keiner mehr fragt, womit du so perfekt einschneidest. Und perfekt sehen auch wieder deine Brötchen aus und sie schmecken mit Sicherheit besser als vom Becker.
    Verschneite Grüße aus dem Nordwesten von Daggi und noch einen erholsamen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daggi,

      wie schön, dass du auf mich "gewartet" hast.
      Da backe ich doch gleich wieder doppelt so gern....

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Hallo Christian,

    zum Glück bist Du wieder da.
    Mir ging es wie Daggi, habe jeden Tag hier angeklickt, aber nichts Neues.
    Dachte mir schon, das etwas nicht in Ordnung ist.

    Die Brötchen sehen wieder mega lecker aus.
    Und wie immer auch die tolle Anleitung.

    Also weiterhin gute Besserung.
    Deine Familie hat recht, es geht nichts über Marke Eigenbau!

    Bis bald grüßt herzlich
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,

      auch über deine "Treue" freue ich mich sehr.
      Nun bin ich wieder in Backlaune - das nächste Brot kommt bestimmt!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  3. Wenn man selber bäckt, ist man einfach verwöhnt...ich kann deine Familie da sehr, sehr gut verstehen. Ich backe gerade ein Bananen-Buttermilchbrot...riecht fantastisch. Deine Brötchen sehen fantastisch aus und schmecken bestimmt auch so.glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      Bananen-Buttermilchbrot hört sich seeeeeeeeehr spannend an.

      Das Irre ist: Backe ich ständig und viel, schreien meine Jungs irgendwann nach Bäckereibrot - backe ich nicht, schreit die gesamte Familie: AN DIE ARBEIT!!!!!
      :-)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  4. Lieber Christian,
    nachdem ich schon seit einer Weile mit Begeisterung Deine Rezepte nachbacke (und mein Mann und meine Kinder genauso begeistert verspeisen), muß ich nun mal etwas Dummes fragen:
    Was ist denn eigentlich genau Backmalz? Wozu ist es gut und wo bekommt man es?
    Viele Grüße von Hagi aus dem hohen Norden!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christian,
    ein tolles Rezept. Einfach und mit Geling-Garantie. Mach weiter so, ich backe gerne Deine Rezepte nach. Demnächst kommt auch wieder einen Honig-Bestellung.
    Liebe Grüße aus Frankfurt-Riedberg
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank,

      herzlichen Dank für deine lieben Worte. Ich sollte mal wieder den Ofen anschmeißen...
      Der Honig von diesem Jahr ist äußerst lecker - cremig, würzig - alles dabei.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen