Sonntag, 9. November 2014

České rohlíky


Die Tschechen machen nicht nur leckere Knödel und leckeres Bier - nein, auch die Brötchen können sich sehen lassen.

Schade nur, dass sich die Rezepte immer erst am Morgen ergeben, so dass unser Frühstück oft in die Mittagszeit fällt.

Zutaten:

Teig

1000g Weizenmehl T 550
  220g Wasser, warm
  300g Buttermilch, warm
    40g Frischhefe
      2   Eier, Gr M
    22g Salz
    20g Backmalz
    30g Rapshonig

Aufstrich

Ei
Milch



Zubereitung:
Alle Teigzutaten ca. 2 Minuten auf niedrigster und 10 Minuten auf 3. Stufe mit dem Spiralkneter verkneten.
Anschließend den Teig 30 Minuten abgedeckt mit Folie ruhen lassen, dabei nach 10 Minuten einmal dehnen und falten.
Den Teig in je 90g gleichschwere Stücke teilen.
Die Teigstücke rundwirken und zu ca. 5 mm dicken Fladen ausrollen bzw. flachdrücken.
Jetzt die Teigfladen aufrollen und für 50 Minuten im leicht bemehlten Tuch, Öffnung ist unten, zur Gare stellen. 
Nach der Gare die Rohlinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, Naht ist unten, mit dem Ei-/ Milchgemisch abstreichen, bei 220°C mit wenig Schwaden in den vorgeheizten Ofen schieben und in 14 - 16 Minuten fertigbacken.












Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    die sehen auch super lecker aus.
    Vielen Dank für die tolle Herstellung und das Rezept.

    Sind diese Brötchen sehr weich?
    Habe kein Backmalz, was kann ich ersetzen?
    Kann ich auch normalen Honig nehmen?

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christian, habe die Roliky ltzte Woche nach deinem Rezept gebacken. Super im Geschmack und ganz fluffige Krume. Bilder habe ich BBF eingestellt. Mit diesem Teig möchte ich nächsten Schoko-Rolikys backen. Die schmecken sicher auch ganz Toll.
    LG. Calimera

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Christian! Sehr fluffig sehen diese Brötchen aus. Das ist bestimmt ein Gebäck, mit dem man Kinderherzen gewinnt!!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    AntwortenLöschen