Sonntag, 5. April 2015

Osterkranz


Da wir heute zum Nachmittagskaffee lieben Besuch hatten, gab es neben dem Osterlamm auch noch eine selbstgemachte Schwarzwälder-Kirschtorte und diesen Osterkranz. Die bunten Eier waren ein Geschenk des Getränkehändlers meines Vertrauens... ;-) - sehr dekorativ!

Der Kranz schmeckt neben Ostern auch ein bisschen nach Weihnachten, denn die Füllung ist mit Marzipan und Zimt.


Zutaten:

Teig:

500g Weizenmehl T405
100g Milch
3 Eier Gr. M
100g Butter
40g Frischhefe
50g Zucker 
1TL Salz
1TL Vanilleextrakt
Zitronenschalenabrieb von 1 Zitrone

Füllung:

200g Marzipanrohmasse
200g Mandeln, gemahlen
150g Milch
2 TL Zimt
50g Rohrzucker 

Aufstrich:

1 Eigelb
1El Milch
1Pr. Zucker

Glasur:

Puderzucker
2 El Zitronensaft
100g Puderzucker  

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept  Osterkranz / Frühlingskranz aus dem Blog Sallys-Blog

Zubereitung:


Teig:

Alle Teigzutaten miteinander klümpchenfrei verkneten und den Teig 60 Minuten in der Schüssel, abgedeckt mit Folie, ruhen lassen bis er sich verdoppelt hat.
In der Zeit die Füllung herstellen, indem man alle Füllungszutaten im Mixer verrührt.
Den Teig im Anschluss an die Gare auf eine Backunterlage ausrollen (40*60cm), mit der Füllung bestreichen und von der Längsseite her aufrollen. 
Die Rolle jetzt mittig durchschneiden und locker zu einem Zopf flechten.
Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Enden miteinander verbinden.
Abgedeckt mit Folie den Zopf nochmals 30 Minuten gehen lassen. 
In der Zwischenzeit Eigelb, Milch und Zucker miteinander vermischen und den Zopf nach der Gare damit bestreichen.
Den Zopf bei 190°C für ca.30 - 35 Minuten fertig backen.
Zum Schluss alles abkühlen lassen, mit Puderzucker, Glasur oder beidem bestreichen. 
 














Kommentare:

  1. Hallo Christian,
    sehr lecker war der Osterkranz, trotz Marzipan, was ich sonst nicht so mag! Vielen Dank für das leckere Kaffeetrinken!!!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Hansi,

      ich wusste ja gar nicht, dass du kein Marzipan magst, sonst hätte ich was anderes gemacht!
      Danke für euren lieben Besuch.
      Beim Angrillen der Thüringer werde ich an dich denken....

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
    2. Hoffe die Thüringer haben Euch schon gemundet!
      Das Marzipan im Zopf war schon ok! Es hat nicht penetrant vorgeschmeckt!
      Liebe Grüße
      Hansi

      Löschen
    3. Hallo Hansi,

      heute gab es die ersten Thüringer Bratwürste - ich sag nur:
      SAULECKER!!!!!!!

      Herzlichen Dank nochmal dafür und
      liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Sieht total lecker aus, kommt sofort auf die Nachbackliste, muss ja nicht nur zu Ostern gebacken werden.
    Schöne Restostern wünsche ich Dir....
    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar,

      der Kranz schmeckt immer!
      Also backe und genieße - Rum-Rosinen könnte ich mir darin auch ganz gut vorstellen....

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  3. hallo,

    Ostern ist zwar leider schon vorbei aber ich würde dich trotzdem noch gerne zu unserem Oster Event und in unsere Foodblog Community einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. Es gibt auch wieder was tolles zu gewinnen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  4. Wieso sehe ich das erst jetzt?

    Naja egal, mache ich halt bald 'mal einen Pfingstkranz! :D

    Grüße und guten Appetit!
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sven,

      genau - der Kranz schmeckt bestimmt auch super zu Pfingsten!
      Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  5. Hallo Christian,
    wieder mal ein super Rezept von dir. Ich habe die Hefemenge allerdings halbiert, es eilte nicht :-)
    Weil es ein Geschenk für einen Mohn-/Marzipan-Junkie war, hab ich noch zwei handvoll gemahlenen Mohn in den Teig getan.
    Mir wurde der Kranz aus den Händen gerissen, jeder hat erstmal drei Stück gegessen. Also werte ich das mal als sehr gut.
    Daher geb ich das Lob mal an dich weiter.
    Vielen Dank
    Kerstin

    AntwortenLöschen